Sonja und Superburschi

Wie hilfreich eine Umarmung ist, hat sicher jeder schon mal festgestellt. Eine Umarmung gibt uns ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit, spendet Kraft und Trost, insbesondere bei Krankheit und Kummer. Umarmungen mindern Stress, stärken das Immunsystem und senken das Risiko für Herzerkrankungen und Depressionen. Eine Umarmung lässt uns wissen, wir sind unter Freunden, werden geliebt und akzeptiert wie wir sind.
Auch internationale Studien bestätigen: Umarmungen setzen Glückshormone frei.

Virginia Satir eine sehr erfolgreiche Psycho- und Familientherapeutin hat mal gesagt:
Wir benötigen
4 Umarmungen täglich zum Überleben.
8 Umarmungen täglich um uns gut zu fühlen und
12 Umarmungen täglich zum innerlichen Wachsen.

Da kommt der internationale Tag der Umarmung am 21.01.2016 doch gerade richtig um möglichst viele Umarmungen zu verschenken und welche zu bekommen.
Menschen die sich gut kennen, umarmen sich vermutlich täglich. Aber wie ist es, wenn an diesem Tag die Umarmungen besonders herzlich ausfallen.
Eine Umarmung sollte aber immer mit beiderseitigem Einverständnis erfolgen. Daher ist es bei weniger vertrauten Personen immer sinnvoll zu fragen oder darum zu bitten. Und ganz sicher spannend und erfahrungsreich, wie die Ergebnisse ausfallen.
Wie wäre es also, wenn Du an diesem Tag vielen Menschen einmal die Frage stellst:
„Hast Du Freude an einer herzlichen Umarmung – ich hab welche zu verschenken – immerhin ist heute der internationale Tag der Umarmung“
Lass Dich überraschen, was passiert.